Mit Lava, Fleisch und Seele

317 Bewertungen auf TripAdvisor, davon 83 % „ausgezeichnet“. Unter 124 Restaurants in Weimar Platz 1 – schon über ein Jahr. Sven Schmidts „Soul Kitchen“ heißt nicht nur „Lava“. Es ist auch eine echt heiße Adresse für Leute mit Fleisches(s)lust. Die Fassade unscheinbar. Die Lage göttlich. Inmitten Weimars, keine 5 min. bis zur größten Tiefgarage der schillernden Goethestadt, wo das Parken trotzdem nur 50 Cent die Stunde kostet. Manko: Die viel befahrene Karl-Liebknecht-Straße, 2 m von der Eingangstür, verbietet jeden Gedanken […]


„Löwen“stark: Menüs mit Mus und Malz

Pflaumenmus ist ein Muss. Wenn man in Mühlhausen ist. Und erst recht, isst man hier – zum Beispiel im „Brauhaus Zum Löwen“. Denn dort kommt der leckere Brotaufstrich zu gänzlich neuen Ehren. Koch Steffen Luhn (Foto o., l.) vermählt ihn mit einer anderen Thüringer Legende. Dem Kloß. Traditionalisten zum Trotz macht der kartoffelige Rundling so eine neue kulinarische Karriere – als Nachspeise (Foto r.). Er wird zwar nach altem Brauch gekocht – nicht aber, ohne ihm zuvor eine eiskalte Füllung […]


Philipp Heine und seine 100 Weine

WEIMAR. Weinlaub schmiegt sich ans Haus Humboldtstraße 2. Ein paar Stufen hinauf geht es in die Weimar Weimar, die Philipp Heine und seine Partnerin Anna Koller 2016 eröffneten. Dem Eingang gegenüber eine fast raumhohe Tafel – die Weinkarte mit rund 100 Sorten. Das reicht zwar nicht fürs Guinnessbuch. Aber Philipp Heine hat thüringenweit das größte Angebot an offenen Weinen. Warum eine Weinbar? „Mein Interesse an Wein wuchs mit meinen Erfahrungen in der Gastronomie. Ich besuchte Weinseminare, Messen, Winzer, Weinkeller, belegte […]


Das Glas ist halbvoll

Sie sind angehende Betriebswirte. Kommen aus der Gastronomie- und Hotelbranche. Studieren an der Hotelfachschule in Erfurt. Haben eine Projektarbeit zum Status quo der Gastronomie in Gotha vorgelegt – die Premiere fürs Thüringer Pilotprojekt „Service Offensive Gastronomie“, das 2017 startete. Erste Ergebnisse stellten sie jetzt öffentlich vor. Das Fazit nach einem Jahr Feldforschung mit Testbesuchen, Straßenbefragungen und Fragebogenaktion: Das Glas ist halbvoll. Gotha biete nur durchwachsenen Durchschnitt in Sachen Gastronomie. 44 gastronomischen Betrieben in der Innenstadt wurde auf den Zahn gefühlt […]


Maria – dem Traum ein Stück näher

Ein garstiger Westwind schüttelt die Bäume vorm Haus. Rüttelt am eisernen Pförtchen, das in den Angeln quietscht und unverschlossen den Weg frei gibt – etliches an Stufen hinauf in die „Bachstelze“ und ins Reich von Maria Groß. Mit einladender Geste bugsiert sie den Gast ins eher unscheinbare Gemäuer. Ein kleiner Windfang, dann steht man vis-a-vis der Theke. Der Raum ist nicht sehr groß, aber auch nicht zu klein. Viele Fenster spenden Licht. Schlicht und funktional sind die Möbel. Alles wirkt […]