Maria – dem Traum ein Stück näher

Ein garstiger Westwind schüttelt die Bäume vorm Haus. Rüttelt am eisernen Pförtchen, das in den Angeln quietscht und unverschlossen den Weg frei gibt – etliches an Stufen hinauf in die „Bachstelze“ und ins Reich von Maria Groß. Mit einladender Geste bugsiert sie den Gast ins eher unscheinbare Gemäuer. Ein kleiner Windfang, dann steht man vis-a-vis der Theke. Der Raum ist nicht sehr groß, aber auch nicht zu klein. Viele Fenster spenden Licht. Schlicht und funktional sind die Möbel. Alles wirkt […]


Weimarer Mundart – von der Kunst des Kochens

„Wer nicht genießt, wird ungenießbar.“ Welch Zufall, dass dieses Bonmot ausgerechnet Friedrich Schiller zugeschrieben wird. Eben jenem Dichterfürsten, mit dem sich Weimar schmückt. Denn das Städtchen an der Ilm hat es mit Kunst und Kultur – auch mit der des Kochens. Die einen schwören dabei auf den Sterne-Fabbri aus dem „Anna Amalia“ im „Elephanten“. Andere hingegen folgen Petra Hermann. Die führt allerdings kein Feinschmeckerlokal. Aber ihr Kosmos der Genüsse hat sogar 24 Stunden geöffnet. Das jeden Tag! Und er hat […]


Mit Genuss an die Spitze

Deutschlands beste Weinfachhändler sind Sigrid und Jochen Schmidt. Die beiden vom gleichnamigen Weinhof in Gebesee, nördlich von Erfurt gelegen, haben das schriftlich. Das Deutsche Weininstitut kürte sie im Vorjahr unter 120 Kandidaten. Diese Ehre wurde ihnen zuteil, weil sie einheimischen Weinen besondere Aufmerksamkeit widmen. Vor allem das Saale-Unstrut-Anbaugebiet hat beider große Sympathie. Schon 2014 landete der Weinhof unter den zehn Besten der Branche. Vor einem Vierteljahrhundert verwandelte sich ein traditioneller Bauern- in einen Weinhof. Seither ist Gebesees Mühlstraße Mekka der […]


Von Windditschern, fliegender Kohle und Heiden zu Ostern

Mit der Heide nach der Kohle schlagen, die auf dem Knüppel thront. DIE Gaudi für rund 300 Schlotheimer. Einmal im Jahr streifen sie stundenlang durch Feld und Flur bei ihrer rustikalen Golf-Variante. Seit Ende des 19. Jahrhunderts ist dieses „Kohlenschlagen“ ein österlicher Brauch in Nordthüringen, insbesondere um Nordhausen, Sondershausen, Schlotheim und im Helbetal. Eine sehr spezielle Tradition allemal: Man frönt ihr heutzutage ausgerecht am Karfreitag, der ja eigentlich ein „stiller“ Feiertag ist. Doch der Genuss speziellen „Osterwassers“ bei der Tour […]


1.000 Lebenszeichen: Falsche Freunde

Nein. Ich denke bei „falschen Freunden“ nicht an fabelhaft falsches Englisch wie etwa „You have a jump in your dish.“ Es geht mir wirklich um falsche Freunde. Freunde, die sich gerne selbst einladen – zu allerlei Gelegenheiten. Selbst solchen, die für einen selbst keine sind. Solche also, die nassauern. Das sind auch jene, die deshalb „Freund“lich sind, weil sie aus beanspruchter Nähe Honig saugen wollen. Die einen deshalb nur so lange wahrnehmen, wie es zu eigenem Nutz und Frommen gereicht. […]