Happy birthday, Diane Keaton!

Happy birthday, Diane Keaton! Die US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin wird heute 65 Jahre. Wirklich!

Eigentlich heißt sie ja Diane Hall. Aber sie nahm den Geburtsnamen ihrer Mutter als Künstlernamen an. Sie hat, seit sie 1967 das Schauspielstudium in New York abschloss, unzählige gute Filme gemacht.

Mein Favorit ist und bleibt aber „Was das Herz begehrt“ (Something’s Gotta Give) von 2003. Ein herzerwärmende, umwerfend komisch wie stilsichere Komödie, bei der sie locker Jack Nicholson an die Wand spielt: mag er auch noch so genial mit den Gesichtsmuskeln spielen oder seinen (gedoubleten) Knackarsch in die Kamera halten …

Legendär ist ihre Kreativschreib-Heul-Orgie und echt charmant ist die Szene, als sie und Nicholson, der ja eigentlich nur auf Frischfleisch wie ihre Filmtochter Marin steht, im Bett landen und sie Jack zur Sicherheit erst einmal den Blutdruck misst.

Die anschließende Slowmotion, bei der sie das Blutmessgerät wegwirft und es sich um einen Deckenbalken wickelt, ist übrigens inspiriert von der Eingangssequenz des Star Trek-Kinofilms „Treffen der Generationen“ (1994): Eine Flasche Dom Perignon 2265 fliegt durchs All und zerschellt an der neuen „Enterprise B“…

0 Kommentare

  • maik (#)
    06.01.2011

    Die Frau, deren Markenzeichen Ihre „Prüderie“ ist.

    Eine amerikanische Zeitung spottete mal: „Diane ist leicht zu erkennen. Man suche nach der einzigen Frau, die bei 30 Grad Plus einen Rollkragenpullover trägt!“

    Aber genau das macht Sie sympathisch.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.