Gotha adelt …

Zugegeben; Gotha ist nicht Weimar. Aber Gotha ist unter den Blaublütigen Europas mindestens so bekannt. Wahrscheinlich sogar wesentlich bekannter: Schließlich ist einem das familiäre Hemd deutlich näher als die historisch-kulturelle Hose.

Das Gotha-Coburger Herzogshaus hat es in wenigen Jahrhunderten geschafft, sich mit halb – nein: eher mit dreiviertel – Europa zu verschwägern,  Wenn Sie schon immer wissen wollten, wer mit wem wann welchen Ring wechselte – „hier werden Sie geholfen“, würde Frau Pooth sagen, wäre sie Botschafterin des „Thüringentages 2011“, der vom 8. bis 10. Juli 2011 in Gotha stattfindet.

Neugierig macht schon jetzt eine Internetseite, die die KulTourStadt Gotha GmbH  einrichtete. Dort gibt es eine interaktive Karte. Lassen Sie Ihren Cursor marschieren, spricht mit Ihnen nicht Ihr Fön, wohl aber der Rechenknecht. Auch wenn Sprecherstimme und-tempo gewöhnungsbedürftig sind, ist das eine lehrreiche, wie unterhaltsame  Unterweisung.

Gewöhnungsbedürftig – wenigstens für mich! – ist die Farbgebung: Das prägende Violett/Lila soll ja für Spiritualität und Kommunikation stehen, für Magie und das Geheimnisvolle. Violett wird wohl auch mit Würde und Weisheit in Verbindung gebracht. Bei den mittelalterlichen Mystikern des Abendlandes verbindet sich die Welt des Körpers (rot) mit der Welt des Geistes und Himmels (blau) zum faszinierenden Mysterium (violett), in dem völlig andere als die bekannten Gesetze gelten …

Außerdem sei erwähnt, dass die wenig schmeichelhafte Fügung, wonach lila „der letzte Versuch“ sei, tatsächlich historisch verbürgt ist: Im 19. Jahrhundert trugen nicht nur die Kokotten lila. Auch ältere, unverheiratete Frauen. Lila sollte zeigen, dass sie (noch) zu haben sind. Genug nun aber zum  Thema Farbe!

Doch außer der aufregend anderen, anregenden Farbe bietet die Seite nette Neuigkeiten, die Appetit machen sollen. Wer nicht jeden Tag stöbern will, der bekommt bei Wunsch Post – per Abo des Newsletters.

Also; man sieht sich – im Juli in Gotha!

Sie wissen doch: Gotha adelt!

Übrigens: Der „Thüringentag 2011“ dauert drei Tage und ist nicht nur für Thüringer da …

Daher: Bienvenue! Welcome! 歡迎! Willkommen! Benvenuto! 반갑습니다! Seja bem-vindo(a)! Bienvenido! Haartelijk welkom! Serdecznie witamy! Добро пожаловать!

0 Kommentare

  • Robert (#)
    25.09.2010

    Am Rande….
    Ich finde ja auch schön, dass die Stadt eine Gothaer Firma mit der Erstellung der Website beauftragt hat. Und, das muß man mal sagen, die haben das technisch wirklich sehr gut gemacht!

  • Robert (#)
    03.10.2010

    Und jetzt gibt es sogar schon eine Medieninformationen VOM 7.11.2011 – zukünftig zu spät vorrausschauend
    http://www.thueringen.de/de/thueringentag/2011/

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.