Balla balla, Ballack …

Sind wir noch zu retten? Sind wir noch bei Trost?

Seit gestern überschlagen sich die deutschen Medien wegen Ballack. Nach der „Wade der Nation“ 2006 haben wir jetzt den „Knöchel der Nation“.  Beredter könnte ein Einblick in die Seele journalistischer Eliten nicht sein. Wir haben ja auch sonst keine Probleme …

Aufmachermeldung im „Heute Journal“ gestern 21.45 Uhr, keine Titelseite heute ohne ein Bild des humpelnden Kickers. Ich geh‘ am Stock!

Paralleluniversum: Gestern veröffentlicht „Spiegel Online“ die Prüfungsfragen der Henri-Nannen-Journalistenschule Hamburg, die – richtig beantwortet – Voraussetzung sind für die Annahme an der rennomierten Ausbildungseinrichtung.

Rund 2.000 Bewerber sollen Jahr für Jahr die Unterlagen anfordern. Nur ein Prozent von ihnen bekommt einen Platz.

Ich empfehle den Selbsttest. Und: Bleibt tapfer; es wird echt hart ….

Aber: Nicht diesen Brocken hinwerfen, sondern durchackern! Eines bleibt mir rätselhaft: Wer solch ein Wissen hat, das ja zudem erst VORAUSSETZUNG fürs Studium ist, wie kommt der mit der Medienwirklichkeit zurecht?

0 Kommentare

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.